OnPage-Optimierung

Inhaltliche und Technische Optimierung Ihrer Webseite

Die Suchmaschinenoptimierung untergliedert sich in zwei wesentliche Teilbereiche: die OffPage- sowie die OnPage-Optimierung. Alle unmittelbar auf der Webseite vorgenommene Änderungen und Maßnahmen gehören zu den OnPage-Methoden.

Suchmaschinenfreundliche Anpassung der Internetseite für ein verbessertes Ranking

Geeignete Maßnahmen aus der OnPage-Optimierung gelten als entscheidender Schlüssel, um die Position Ihrer Internetseite in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu verbessern. Das Ziel erreichen Sie mit unserer Hilfe über

  • inhaltliche
  • technische
  • sowie technische Anpassungen.

 

Inhaltliche Optimierung mit Mehrwert und passenden Keywords

Die Grundlage eines erfolgreich optimierten Internetauftritts bildet der Inhalt (Content). Ansprechende und mit Bildern oder anderweitigen Elementen abgerundete Texte erhöhen neben dem Ranking in den Suchmaschinen das Nutzererlebnis (User Experience). Wir optimieren Ihre veröffentlichten Inhalte durch strukturierte Abschnitte, geeignete Zwischenüberschriften und eine an die Regeln der Suchmaschinenoptimierung angepasste Sprach- und Wortwahl. Hierzu zählt insbesondere die Ausrichtung der Internetseite auf ein bis drei passende Suchwörter – in der Fachsprache als Keywords bekannt. Zugleich achten wir bei der OnPage-Optimierung auf einzigartige, leicht verständliche Inhalte, die Ihren Besucher einen Mehrwert liefern

Eine wichtige Rolle bei der anschaulichen Präsentation der Inhalte spielt die Wahl von Haupt- und Zwischenüberschriften. Pro Seite empfiehlt sich eine Hauptüberschrift (mit der Größe h1), die das entscheidende Suchwort enthält. Mehrere Zwischenüberschriften (Größe h2 bis h4) erleichtern die Orientierung. Kleine Überschriften mit Keywords erhöhen ebenfalls den Erfolg der Optimierung.

 

Technische Präsentation auf Crawler ausrichten

In der zweiten Phase der OnPage-Optimierung folgt die technische Veröffentlichung der Inhalte mit dem Fokus auf die Suchmaschinenfreundlichkeit. Das schließt eine auf die Crawler ausgerichtete Umsetzung mit ein. Suchmaschinen verwenden Crawler, um die Internetseiten zu durchsuchen und die Ergebnisse nach Kategorien sortiert in einen Index einzuordnen. Aus diesem Grund berücksichtigen wir die Vorgehensweise der Crawler, um hochplatzierte Ergebnisse in den Suchmaschinen zu realisieren. Die Crawler werten überwiegend HTML-Texte aus. Dementsprechend minimieren wird den Einsatz von Flash- oder JavaScript-Elementen. Stattdessen bevorzugen wir Textlinks, da sie das Verständnis der Internetseite für die Suchbots erleichtern. Um wichtige Suchwörter auf der Seite hervorzuheben, bietet sich der Fettdruck an. Durch die sogenannten „Strong“-Tags erkennt der Crawler das Thema des jeweiligen Textes.

 

Auf suchmaschinenfreundliche Struktur achten

Als dritter Abschnitt in der OnPage-Optimierung gilt der strukturelle Aufbau. Ihre Kunden und die Programme der Suchmaschinen finden sich auf einer Homepage mit einer übersichtlichen Struktur besser zurecht. Umgekehrt erhöht eine ausgeprägte Verschachtelung mit zahlreichen Verzeichnissen die Komplexität – das schreckt die Besucher ab.

Wir achten auf eine suchmaschinenfreundliche Struktur Ihrer Internetseite. Dazu gehören beispielsweise eindeutige Namen der Unterkategorien im zugehörigen Link. Mithilfe von internen Links verdeutlichen unsere Experten den Suchmaschinen den Aufbau der Webseite. Vor allem Verlinkungen zu hochwertigen Inhalten erhöhen die Bewertung der Seite. Ferner fließen externe Links zu anderen Internetaufritten in das Urteil der Suchmaschinen ein. Durch Verlinkungen zu seriösen Partnern oder Ihren Referenzen erzeugen Sie zusätzliches Vertrauen.

 

Unerlässlich für eine gute OnPage-Optimierung sind darüber hinaus XML-Sitemaps, Canonical Tags und eine robots.txt-Datei. Das Sitemaps-Protokoll informiert die Suchmaschinen über die zugehörigen Seiten des Internetauftritts. Deswegen gilt das Protokoll als eine geeignete Methode, um eine crawlerfreundliche Webseite zu gestalten. Canonical Tags fügen – wir bei einer mehrfachen Verwendung von Inhalten – im Quellcode ein. Die Tags geben somit Aufschluss über Seiten mit ähnlichen oder identischen Texten. Das vermeidet die Einstufung des Inhalts als kopierter „Duplicate Content“, der negativ in die Bewertung der Suchmaschinen einfließen würde. Die angesprochene robots.txt-Datei enthält Hinweise für den Crawler, welche Teile des Internetsauftritts er auslesen darf. Über die entsprechende Text-Datei schließen Sie als Seitenbetreiber ausgewählte Unterseiten von der Indizierung aus. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Ein entsprechender Eintrag bietet sich zum Beispiel an, wenn sich die Seite noch im Aufbau befindet oder privaten Zwecken dient.

 

Zusammengefasst handelt es sich bei der OnPage-Optimierung von Internetseiten um ein komplexes Verfahren. Der erforderliche Aufwand zahlt sich in besseren Resultaten bei den Suchmaschinen aus. Mit unserer Unterstützung erhöhen Sie die Qualität und die Trefferquote Ihres Internetauftritts.

SEO-Beratung Kontakt